„4. UrbanArt Biennale® 2017“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte endet mit Besucherrekord

Mit dem Rekord von 151.813 Besuchern ist am Sonntag, dem 5. November 2017, die „4. UrbanArt Biennale® 2017“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zu Ende gegangen. Damit war das Besucherinteresse im Jahr 2017 nochmal um rund 40.000 Menschen höher als bei der bereits außergewöhnlich gut besuchten „UrbanArt Biennale® 2015“. Und auch nach dem Ende der „4. UrbanArt Biennale® 2017“ bleibt der UrbanArt-Parcours mit rund 50 ortsfesten UrbanArt-Installationen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte erhalten und kann jederzeit im Rahmen der Öffnungszeiten besucht werden. Start der „5. UrbanArt Biennale® 2019“ ist Sonntag, der 14. April 2019.

Der PopRat ist Kooperationspartner und gratuliert dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte zum Besucherrekord der „4. UrbanArt Biennale® 2017“ – eine einmalige, atemberaubende Leistungsschau der Urban Art. Dieser Besucherrekord ist ein erneuter Beweis dafür, dass Popkultur-Highlights Besucherinnen und Besucher ins Saarland ziehen.

Meinrad Mara Grewenig, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte:

„Für uns ist es eine riesige Freude, dass das herausragende Besucherinteresse der „UrbanArt Biennale® 2015“ mit der „4. UrbanArt Biennale® 2017“ sogar noch gesteigert werden konnte! UrbanArt ist die Kunst des 21. Jahrhunderts und das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist der perfekte Ort um diese Kunst zu zeigen. Insofern fühlen wir uns absolut bestätigt, dieser Kunst im Weltkulturerbe Völklinger Hütte eine Biennale zu bieten. Mit den anderen UrbanArt-Projekten ist damit das Saarland der UrbanArt-Hotspot der Welt“