Die Hochschule der Bildenden Künste Saar lädt zum Symposium „Welcome to Puff City“ am 20. und 21. Januar 2018 in die Aula der HBKsaar ein. Ein Teilnehmer dieses Symposiums über aktuelle Möglichkeiten und Grenzen von Kunst im öffentlichen Raum ist PopRat Professor Stefan Ochs, der auf dem Podium sitzen wird.

„Welcome to Puff City“ beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen in Bezug auf Kunst und Öffentlichkeit, und bezieht sich konkret auf die Region Saarland und ihre spezifischen strukturpolitischen Bedingungen und Möglichkeiten. Der öffentliche Raum stellt einen ­Verhandlungsort für Fragen unseres Zusammenlebens dar und fungiert als Projektions­fläche für den Wandel von Gesellschaft und den ­Vorstellungen von Zukunft. Kunst im öffentlichen Raum spielt in diesem Kontext eine besondere Rolle und steht im ­Spannungsverhältnis unterschiedlicher Interessen. Kunst kann neuartige Räume für Diversität ­öffnen und dabei Utopien formulieren und erfahrbar machen. Das Symposium bringt AkteurInnen aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, um über Teilhabe am öffentlichen Raum, über ­kollektive Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch über ­Herausforderungen vor dem Hintergrund von Kommerzialisierung und Finanzspekulation zu sprechen. Wie stellt sich soziales Miteinander derzeit dar? Ist der Begriff von Öffentlichkeit oder vielmehr vom öffentlichen Raum noch zeitgemäß? Das Symposium unternimmt den Versuch, unterschiedliche Erwartungen und Interessen auszuloten und zu reflektieren, was Kunst im öffentlichen Raum heute bedeuten kann.

PopRat Event-Tipp: Symposium „Welcome to Puff City“ am 20. und 21. Januar 2018

WELCOME TO PUFF CITY

Symposium über aktuelle Möglichkeiten und Grenzen von Kunst im öffentlichen Raum

Samstag, 20. Januar 2018, 17:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 21. Januar 2018, 11:00 – 17:30 Uhr
Aula der HBKsaar, Keplerstraße 3–5, 66117 Saarbrücken

Der Eintritt für das Symposium ist frei.

Nähere Informationen unter: www.welcometopuffcity.de


Andrea Jaeckel-Dobschat

Andrea Jaeckel-Dobschat, geboren 1979 in Saarbrücken und bis April 2017 hauptberuflich tätig gewesen für eine Landtagsfraktion. Nach einer musikalischen Früherziehung begann sie im Alter von sechs Jahren Instrumente (Orgel, Keyboard und Gitarre) und Gesang zu lernen, trotzdem später Biologie studiert. Hat aber nicht geschadet, beruflich spielte bei ihr immer noch die Musik eine wichtige Rolle, wenn auch die Musik anderer. Sie schreibt und fotografiert seit 2002 für verschiedene On- und Offline-Musik-Magazine vor allem natürlich für ihr eigenes: venue music. Auch für verschiedene Musiker, Bands und Labels hat sie in den letzten Jahren gearbeitet, vor allem im Bereich Promotion, Fotos und bei allem, was mit “online” zu tun hat. Auch ein Buch entstand in diesem Rahmen: 2011 schrieb sie zusammen mit ihrem Mann die offizielle Band-Biographie für J.B.O. Eine Reihe von Booklets wurden mit ihren Fotos geschmückt und inzwischen gibt es auch ein erstes Album, auf dem ihre Stimme zumindest mal im Background-Gesang dabei ist. Neben venue music gehört ihre Freizeit musikalisch vor allem der Band Steel Panther, für die sie den offiziellen Fanclub Fanthers.com leitet. Seit Anfang 2018 kümmert sie sich um die Website und die Social Media Kanäle des PopRat Saarland e.V..

Zur Werkzeugleiste springen