PopRat Event-Tipp: Symposium „Welcome to Puff City“ am 20. und 21. Januar 2018

Die Hochschule der Bildenden Künste Saar lädt zum Symposium „Welcome to Puff City“ am 20. und 21. Januar 2018 in die Aula der HBKsaar ein. Ein Teilnehmer dieses Symposiums über aktuelle Möglichkeiten und Grenzen von Kunst im öffentlichen Raum ist PopRat Professor Stefan Ochs, der auf dem Podium sitzen wird.

„Welcome to Puff City“ beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen in Bezug auf Kunst und Öffentlichkeit, und bezieht sich konkret auf die Region Saarland und ihre spezifischen strukturpolitischen Bedingungen und Möglichkeiten. Der öffentliche Raum stellt einen ­Verhandlungsort für Fragen unseres Zusammenlebens dar und fungiert als Projektions­fläche für den Wandel von Gesellschaft und den ­Vorstellungen von Zukunft. Kunst im öffentlichen Raum spielt in diesem Kontext eine besondere Rolle und steht im ­Spannungsverhältnis unterschiedlicher Interessen. Kunst kann neuartige Räume für Diversität ­öffnen und dabei Utopien formulieren und erfahrbar machen. Das Symposium bringt AkteurInnen aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, um über Teilhabe am öffentlichen Raum, über ­kollektive Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch über ­Herausforderungen vor dem Hintergrund von Kommerzialisierung und Finanzspekulation zu sprechen. Wie stellt sich soziales Miteinander derzeit dar? Ist der Begriff von Öffentlichkeit oder vielmehr vom öffentlichen Raum noch zeitgemäß? Das Symposium unternimmt den Versuch, unterschiedliche Erwartungen und Interessen auszuloten und zu reflektieren, was Kunst im öffentlichen Raum heute bedeuten kann.

WELCOME TO PUFF CITY

Symposium über aktuelle Möglichkeiten und Grenzen von Kunst im öffentlichen Raum

Samstag, 20. Januar 2018, 17:00 – 20:00 Uhr
Sonntag, 21. Januar 2018, 11:00 – 17:30 Uhr
Aula der HBKsaar, Keplerstraße 3–5, 66117 Saarbrücken

Der Eintritt für das Symposium ist frei.

Nähere Informationen unter: www.welcometopuffcity.de