„PopRat Saarland“ und „Saarklang-Festival“ kooperieren auch in 2017 – Förderung der saarländischen Musikszene – PopRat Drehmoment gibt Rap-Kurs für Kids

Der „PopRat Saarland“ ist auch in diesem Jahr offizieller Partner des „Saarklang-Festivals“ in der Saarbrücker Innenstadt. Wenn am Freitag, 16. Juni, und am Samstag, 17. Juni, die Musikwelt des Saarlandes auf den Saarbrücker Bühnen zwischen Synop, Max-Ophüls-Platz, Kino Achteinhalb, der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken und der Basilika St. Johann widergespiegelt wird, ist auch der „PopRat“ wieder als Unterstützer dabei.


„Dieses spannende Projekt des Landesmusikrates Saar wurde von Anfang an von Musikmanagement-Studentinnen und –Studenten der Universität des Saarlandes organisiert und bietet ein Wochenende lang im Saarbrücker Wohnzimmer des Nauwieser Viertels und darüber hinaus einen lauten wie subtilen, bunten wie informativen Überblick über die Musikszene im Saarland von der Klassik bis hin zu allen Genres der Popkultur. Dieses Crossover der Musikkulturen und die Musikkulturgenre-Überschreitung von Klassik zu Pop und zurück ist ganz im Sinne des PopRates. Deshalb sind wir gerne Partner des Festivals und tragen zum Programm bei. Die ehemaligen Festivalorganisatoren Marie Petters, Holger Kurtz, Philipp Krechlak, Fabian Horstfeld und Sarah Tegeler sind allesamt PopRäte“, sagte der Vorsitzende des „PopRates Saarland“, Peter Meyer.

„Saarklang“-Festivalleiterin Sophia Wackerbarth sagte: „Das vom Landesmusikrat Saar beauftragte Saarklang-Team freut sich sehr, den PopRat als Partner für die diesjährige Ausgabe des Festivals gewonnen zu haben. Einige von uns wurden bereits im Laufe ihres Studiums durch Gastvorträge von PopRäten oder spätestens durch die Vorstellung des Home of Pop-Konzepts auf die koordinierte und versierte Bewegung des PopRates Saarland aufmerksam. Wir haben uns mit dem Saarklang-Festival zum Ziel gesetzt, die saarländische Musikkultur zu repräsentieren und ihr angemessene Bühnen zu bieten. Damit versuchen wir einen Teil zu einer langfristig funktionierenden saarländischen Kulturlandschaft beizutragen. Als wir öffentlich ankündigten, dass es in diesem Jahr wieder ein Saarklang-Festival geben wird, bekamen wir über 200 Bewerbungen von regionalen Künstlern und Bands, die allesamt gezeigt haben, dass im Saarland eine Fülle an aktiven Musikern vorhanden ist, die nur darauf wartet, präsentiert zu werden. Wir sind der Überzeugung, dass das Konzept des PopRat der Vielfalt der saarländischen Musikkultur nachhaltig nutzen wird. Deswegen freuen wir uns auf die diesjährige Zusammenarbeit und hoffen auch zukünftig auf gemeinsame Projekte.“

„PopRat Saarland“-Programmpunkt beim „Saarklang-Festival“

PopRat Markus „Drehmoment“ Trennheuser wird am Samstag, 17. Juni, 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr, in der Musikschule das an saarländischen Grundschulen sehr geschätzte und erfolgreiche Projekt „Pop goes Grundschule“ präsentieren.

„Pop goes Grundschule“ ist eine Initiative des PopRates Saarland zusammen mit dem Saarländischen Rockmusikerverband (SRV), die für saarländische Grundschüler ein Stück lebendige Popkultur erfahrbar machen will. Der saarländische Erfolgs-Rapper Drehmoment macht mit Kindern einen Rap-Kurs machen.

„Popkultur ist die Kultur, die die Saarländer am häufigsten nutzen und die ihren Alltag durchdringt. Und gerade die Jüngeren und Jüngsten nutzen das Subgenre `Rap/HipHop´ am stärksten. Der deutsche HipHop mit seinen Stars ist das erfolgreichste Subgenre der Popkultur hierzulande. Wir wollen mit diesem Tageskurs in Sachen Rap, durchgeführt von Vorzeige-Rapper und PopRat Drehmoment aus Saarlouis, dieses Stück Popkultur ganz praktisch auch an die jungen Besucher des Saarklang-Festivals heran tragen. Drehmoment wird mit den Kindern einen halben Tag lang texten und rappen, was das Zeug hält. Und sensibilisiert sie damit nicht nur für dieses beliebte Musikgenre und gibt ihnen ein Gefühl für Text und Rhythmus, sondern auch für den richtigen und verantwortungsvollen Umgang mit dem Wort – entgegen der Gangsta- und Crime-Rapper-Sprache, die auch über die Schulhöfe immer stärker Einzug hält in den Slang der Jungen“, sagte der PopRat-Vorsitzende Peter Meyer.

Rapper Drehmoment hat bisher fünf Soloalben selbst produziert. Der gebürtige Saarlouiser hat das Saarland und das junge Radio des SR, UNSERDING, beim New Music Award 2014 der ARD im Admiralspalast in Berlin vertreten. Er war Finalist der „SAE Jamession 2007“, dem größten Rap-Contest Deutschlands und ist Träger des „Kulturpreises Saarlouis 2009“ für „Musik und Komposition“. Das PopRat-Vorstandsmitglied steht ständig auf den Bühnen Deutschlands, darunter drei Auftritte beim „Halberg Open Air“ und zwei Gastauftritte im Rahmen von Gentleman´s „Diversity-Tour“, mit dem er auch schon Songs produziert hat. Der studierte Kulturwissenschaftler leitet seit 2014 Rap-Workshops an weiterführenden Schulen im Rahmen des Verbands saarländischer Jugendzentren in Selbstverwaltung.