Initiative Pop – Do It Yourself Music Business Training and Education Großartige Abschlussveranstaltung in Frankreich

veröffentlicht am

Initiative Pop – Do It Yourself Music Business Training and Education
Großartige Abschlussveranstaltung in Frankreich

 

Das für die Großregion einzigartige Musik-Weiterbildungsprogramm „Initiative Pop – Do It Yourself Music Business Education“ endet nach einer Dauer von über einem Jahr mit einer gebührenden Abschlussveranstaltung in Nancy, Frankreich.

 

Initiiert durch pop rlp – Das Kompetenzzentrum für Popularmusik in Rheinland-Pfalz und gefördert durch das Creative Europe Program der Europäischen Union und der Stiftung für Kultur Rheinland-Pfalz bietet die Initiative Pop jungen Künstler*innen, Musikmarktteilnehmenden und Entrepreneuren ein umfangreiches Programm, um ihnen den Einstieg in das Musikbusiness zu ermöglichen. Dabei wurden die Teilnehmer*innen mit erfahrenden Akteur*innen aus der Musikbrache vernetzt. Der besondere Fokus lag auf der intensiven, länderübergreifenden Zusammenarbeit der beteiligten Partner L’Autre Canal in Frankreich, Rockhal in Luxemburg, Court-Circuit in Belgien und dem PopRat Saarland.

 

Das zwölfmonatige Projekt startete am 01. April 2021 im ersten Part mit einem Parcours aus Onlineveranstaltungen mit zahlreichen namenhaften Dozent*innen. Zu diesen zählten unter anderem Antoine Monin, Head of Music bei Spotify in Frankreich oder Benjamin Mirtschin, Promoter unter anderem von Thees Uhlmann. Im zweiten Part des Projektes lag der Fokus auf der wirtschaftlichen Positionierung und den eigenen kreativen Ideen der Teilnehmer*innen. Begleitet von Mentoren erarbeiteten die Teilnehmenden des Projektes in kleinen Gruppen eigene Strategien, formulierten persönliche Ziele und entwickelten Pläne, um diese Ziele zu erreichen.

 

Nun werden sich alle Teilnehmenden wiedersehen – vom 21. bis 22. Mai wird in Nancy, Frankreich, die große Abschlussveranstaltung der Initiative Pop stattfinden. In der bekannten Veranstaltungslocation L‘Autre Canal werden die jungen Künstler*innen und Entrepreneure, das internationale Team sowie handverlesene Gäste aus der Musikbranche der Großregion ein gemeinsames Wochenende verbringen. Gestaltet wird dieses Event durch sehr gefragte Workshops von Größen wie Jon Sine, der seine Erfahrungen als selbstständiger Musikproduzent mit den Gästen teilt, und Franziska Lauter und Anne Löhr vom Mental Health in Music-Verband. Zusätzlich wird das Programm von einer Live-Showcase-Veranstaltung abgerundete. Das Bühnenprogramm wurde von den Teilnehmenden zusammengestellt und zeigt erneut das vielfältige Potential der Studierenden der Initiative Pop. Auf der Bühne zu sehen sein werden unter anderem die deutschen Bands Monosphere und ANKA, die belgische Sängerin Lux Montes, das internationale Elektroduo A-55 und viele mehr.

 

In enger Zusammenarbeit zwischen den Projektorganisatoren pop rlp und L’Autre Canal wurde die finale Veranstaltung konzipiert. „Vor allem nach den vergangenen Monaten, in denen uns die erneut kritische Pandemie-Situation die Durchführung von Veranstaltungen erschwert hat, freuen wir uns auf ein bereicherndes Wochenende bei unserem französischen Partner. Wir wollen dem Projekt mit diesem Event einen gebührenden Abschluss zollen und allen Beteiligten für ihr Mitwirken an einer großartigen Sache danken.“, betont Florian Sczesny, Projektleiter der Initiative Pop.

 

Mehr Informationen über Inhalte der Module, Biografien der Teilnehmenden und des Teams und Verlauf des Projektes findet man unter www.initiative-pop.eu


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.