PopRat bringt saarländischen Singer-Songwriter Storky Bones auf die Bühne des AkustikOpen-Festivals

veröffentlicht am

Ein idyllischer Weiher mitten in der Natur, dazu handgemachte Akustikrock-Musik: das Antattack-Team bringt zum AkustikOpen Festival am Peter-Friedrich-Weiher in Nalbach jedes Jahr ein internationales Spitzen-Line Up von Singer/Songwritern auf die Bühne. Dieses Jahr am Samstag, 17. August, sind unter anderem Kelvin Jones, Joey Cape, James Payne, Sam Chalcraft und Frau Wolf mit dabei. Das bodenständige und heimelige Festival bietet ohne großen Schnick-Schnack mit einer LKW-Bühne und familiärer Atmosphäre einen wunderbaren Kontrast zur schnelllebigen Event-Mentalität heutiger Tage.

In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, der Antattack Event GmbH, hat der PopRat einen Bühnen-Slot bestückt und einen ganz besonderen Singer-Songwriter gefunden: Chris Schönfeld, der Sänger der Electro Folk Popband Storky Bones, wird seine gefühlvollen Songs an diesem Abend als Solist vortragen und begleitet sich selbst an der Gitarre.

Die Jury, die Storky Bones ausgewählt hat, war kompetent mit PopRäten besetzt: Carmelo lo Porto von Ever Ever Management, Chris Dörr vom Goldenen Scheinwerfer, Gregor Theado vom Musikbüro, Tim Masson von der Neunkircher Kulturgesellschaft und Dr. Horst Brünnet von der Antattack Event GmbH.

„Wir danken Antattack für die stete Förderung junger Künstler aus der Region. Das ist ein großer Verdienst. Diese wichtige Art der Nachwuchsarbeit, die immer öfter im Saarland stattfindet, führt dazu, dass sich die saarländische Live-Szene enorm entwickelt und wir immer mehr hervorragende Bands vorweisen können. Ein Live-Gig vor großem Publikum ist wichtiger, als jede theoretische Arbeit mit den Bands“, sagte der Vorsitzende des PopRates Saarland, Peter Meyer.

Der PopRat hat es sich zur Aufgabe gemacht, die saarländische Popmusik-Nachwuchsszene zu fördern.

Foto: Ilayda Ece Temir

PopRat bringt saarländischen Singer-Songwriter Storky Bones auf die Bühne des AkustikOpen-Festivals


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.