PopRat Saarland unterstützt und flankiert morgige Aktion der saarländischen Veranstaltungswirtschaft auf dem Tblisser Platz in Saarbrücken

veröffentlicht am

Vorsitzender Peter Meyer: “Flagge zeigen: Passende Ergänzung unserer #ohneuns-Kampagne”

Unter dem Motto “Die saarländische Veranstaltungswirtschaft zeigt Stärke!” zeigt morgen, Montag, 22. Juni, 19.00 Uhr, die saarländische Veranstaltungswirtschaft mit massiver Unterstützung des PopRates Saarland auf dem Tblisser Platz in Saarbrücken Flagge und macht auf die für sie existenzbedrohende Situation durch die Corona-Krise und auf ihre Bedeutung für die saarländische Kultur und Wirtschaft aufmerksam.

“Mit unserer Aktion #ohneuns und zwei Forderungskatalogen gegenüber der Politik machen wir als PopRat seit Anfang Juni auf die prekäre Situation der Veranstalter und Livespielstätten-Inhaber aufmerksam. Und wir propagieren, dass es ohne die systemrelevante Arbeit der gesamten Veranstaltungswirtschaft – der Techniker von Licht und Sound, Caterer, Bühnenbauer, Messebauer, Security-Firmen, Agenturen, Gastronomiebetriebe, Veranstalter, Locations – keine werterelevante Arbeit der Kunst- und Kulturschaffenden geben kann, denn: ohne Veranstalter keine Bühnen für die Kunst und Kultur! Deshalb zeigen wir Seite an Seite mit der Veranstaltungswirtschaft Flagge bei der Aktion `Die saarländische Veranstaltungswirtschaft zeigt Stärke´. Denn: #ohneuns keine Kultur!”, sagte der Vorsitzende des PopRates Saarland, Peter Meyer

Seit mehr als 90 Tagen herrscht in der Veranstaltungswirtschaft aufgrund der von der Politik im Rahmen der Corona Pandemie beschlossenen Maßnahmen totaler Stillstand.

Dieser systemrelevante Wirtschaftszweig geriet als erster in die Krise (first in) und wird nach jetzigem Stand der Dinge als letzter aus der Krise herauskommen (last out).

Die Corona Pandemie hat die Veranstaltungswirtschaft dabei überaus hart getroffen. Zur dieser gehören Techniker, Caterer, Bühnenbauer, Messebauer, Künstler, Agenturen, Veranstalter, Locations und viele weitere Wirtschaftsbereiche. All diese Bereiche haben von jetzt auf gleich ihre komplette wirtschaftliche Existenz verloren. Weggefallene und weiter wegfallende Umsätze können hier nicht mehr nachgeholt werden.

Mit mehr als 70 dieser Unternehmen, Künstlern und Solo-Selbständigen aus der Veranstaltungswirtschaft des Saarlandes setzt diese nun ein gemeinsames Zeichen, das auch durch den PopRat Saarland e.V. aktive Unterstützung findet. Wir versammeln uns, um die Stärke und die Vielfalt der Saarländischen Veranstaltungswirtschaft zu demonstrieren und um darauf aufmerksam zu machen, dass nicht nur der direkte Dialog mit der Politik dringend notwendig ist, sondern auch deren umgehende finanzielle Hilfe in angemessener Form. Ansonsten droht vielen Unternehmen der Saarländischen Veranstaltungswirtschaft das endgültige Aus und damit einhergehend auch das Aus für das große Spektrum an Kultur & Veranstaltungen im Saarland.

Datum: Montag, 22. Juni, 19.00 Uhr
Ort: Tbilisser Platz, Saarbrücken

In dieser Nacht findet außerdem die deutschlandweite Aktion „Night of Light“ statt. So werden ab 22.00 Uhr auch quer über das Saarland verschiedene Gebäude in Rot erstrahlen (beispielsweise das Rathaus, die Congresshalle , das E-Werk, das Heizkraftwerk Römerbrücke, das Schloss und das Silo inklusive Osthafen in Saarbrücken, das alte Hüttenareal inklusive Gebläsehalle in Neunkirchen, die Illipse in Illingen, die Stadthalle in Dillingen, der ehemalige Sender Europa 1 in Berus, Gut Wiesenhof in Merzig, das Rathaus in Völklingen, Industriekathedrale Alte Schmelz St. Ingbert und viele weitere). Auch diese Aktion wird vom PopRat Saarland unterstützt.

Nähere Informationen zu der deutschlandweiten Aktion finden Sie unter:
http://www.night-of-light.de

Eine Übersichtskarte über alle Aktionen deutschlandweit finden Sie unter:
https://night-of-light.show-advance.com/map


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.