Restart nach der Corona-Krise: „Pop goes on!“-Konzertreihe des PopRates startet am Freitag, 29. April, 20.40 Uhr durch, mit Sonnhalter im Terminus Saarbrücken

veröffentlicht am

Restart nach der Corona-Krise: „Pop goes on!“-Konzertreihe des PopRates startet am Freitag, 29. April, 20.40 Uhr durch, mit Sonnhalter im Terminus Saarbrücken

 

Zahlreiche saarländische Bands/Musikacts und Spielstätten/Clubs präsentieren sich – Umfänglichste Präsentation der saarländischen Pop-Musikszene und Lives-Spielstätten-Szene bisher – O.E.M. und Popscene sind Partner

Ende April 2020  – Mitten im ersten Corona-Lockdown – hat der PopRat zusammen mit der Oliver Elm Marketing (O.E.M.) ein Konzept zur Soforthilfe für saarländische Bands/Acts und zugleich für saarländische Clubs und Spielstätten entwickelt. O.E.M. hatte dafür 10.000 Euro Soforthilfe ausgelobt. Das Motto: Gage sofort, Gig nach der Corona-Krise. Die Oliver Elm Marketing GmbH (O.E.M.) buchte zusammen mit dem PopRat Saarland eine Konzertreihe saarländischer Bands in saarländischen Spielstätten für unmittelbar nach der Corona-Zeit. In der „Pop goes on“-Reihe werden zahlreiche saarländische Bands und Musikacts in saarländischen Clubs und Live-Spielstätten präsentiert. Jede ausgewählte Band, jeder DJ, jeder Musikact erhielt seine/ihre Gage unmittelbar und sofort als Soforthilfe für die bittere Zeit des Corona-Shut Downs und spielt den Gig jetzt – nach der harten Phase der Corona-Pandemie. Die Spielstätten präsentieren eine bereits von „Pop goes on!“ bezahlte Band und dürfen die Ticketeinnahmen und Getränkeeinnahmen behalten. Beworben werden die Gigs über die weit verzweigten Kanäle des PopRates und seiner Mitglieder sowie über den „Pop goes on!“-Partner Popscene.

Der hervorragende Nebeneffekt: „Pop goes on!“ ist die erste Reihe, die bewusst die hohe Qualität und große Vielfalt der saarländischen Bandszene in saarländischen Clubs und Spielstätten präsentiert.

Die Jury hatte im April 2020 getagt und aus den zahlreichen Einreichungen 19 Bands und Locations ausgesucht. Alle haben bereits ihr Geld erhalten.

Der Ticketerlös fließt direkt und unmittelbar in die Kassen der Clubs und Spielstätten und wird von den Clubs selbst organisiert. Tickets gibt es branchenüblichen und marktkonformen Konditionen.

Alle Konzerte werden streng nach den Corona-Regeln und mit aufwändigen Hygienekonzepten organisiert, die die Location-Inhaber verantworten.

Die ersten acht „Pop goes on!“-Konzerte, fanden 2021 statt und nun soll es weiter gehen mit weiteren elf Konzerten, die sich über Clubs und Spielstätten im ganzen Saarland verteilen:

 

Freitag, 29. April: Sonnhalter, Terminus, Saarbrücken

 

Weitere Termine werden demnächst veröffentlicht.

 

Mother                   Garelly Haus, Saarbrücken                kommt bald

 

Trallskogen            Kurhaus Harschberg, St. Wendel       kommt bald

 

Konsument            Mauerpfeiffer                                     kommt bald

 

Kaysa                     Mauerpfeiffer                                     kommt bald

 

Indecent Behavior  Studio 30 Saarbrücken                      kommt bald

 

Los Payos               Luminanz Saarbrücken                    kommt bald

 

Federkeil Jazz       Luminanz Saarbrücken                    kommt bald

 

Me in the Forest     Luminanz Saarbrücken                     kommt bald

 

Drehmoment          Kleiner Club, Saarbrücken                 kommt bald

 

Storky Bones          Bahnhof Würzbach                            kommt bald

 

 

Sonnhalter:

 

Mutig sein. Träume leben. Freiheit. Reisen. Einfach drauflosfahren. Ein Risiko eingehen. An sich glauben. Als Kai Sonnhalter mit Mitte dreißig seinen Job kündigte, seinen Kopf in die Wolken steckte und mit Rucksack und Gitarre auf Reisen ging, entstand dabei seine Debut[1]EP „The Journey Is The Reward“. Fünf Jahre später und ausgestattet mit dem Songwriter-Award „Prix des Aralunaires“, Support-Shows für PUR, Jupiter Jones und Nico Santos und einem Album mit dem Retro[1]Pop-Projekt STEREOKAI („Reden ist Silber, tanzen ist Gold“) singt Sonnhalter vom Heimkommen. Und tatsächlich ist sein zweites Solo-Studiowerk „Home“ in vielerlei Hinsicht ein Homecoming für den Songschreiber: Sound und Songwriting sind eine Hommage an die 80er – das Jahrzehnt, das den Sänger und Gitarristen musikalisch geprägt hat und von dem er sich in der Vergangenheit doch immer zu lösen versuchte. Und auch textlich merkt man ihm an, dass er angekommen ist – bei sich, bei seiner Musik, zu Hause.

 

Terminus Brasserie Saarbrücken

 

Gutes Essen, guter Wein, Musik und Bilder. Kultur, für Freunde des guten Geschmacks. Terminus Saarbrücken liegt am Rande des Sankt Johanner Marktes, in der Bleichstraße 32 in 66111 Saarbrücken

„Herzlichen Dank an Oliver Elm für diese großzügige und hilfreiche Geste in schwieriger Zeit. Die Aktion setzt ein wichtiges Zeichen der Solidarität in der saarländischen Band-, Livespielstätten- und Musikszene. Für diese Solidarität steht der PopRat seit seiner Gründung: Das Netzwerk hilft der Popkultur-, Kultur- und Kreativ-Szene im Saarland. Und die Konzert-Reihe ist eine tolle Chance, in zahlreichen Clubs und Spielstätten im ganzen Land endlich die große Vielfalt und Qualität der saarländischen Bandszene zu erleben: die umfänglichste Präsentation der saarländischen Pop-Musikszene und Lives-Spielstätten-Szene ever! Tob e continued. Und der Blick über die Krise hinaus soll auch Hoffnung geben: Es wird auch ein reichhaltiges (Pop-)Kulturleben nach Corona geben, frei nach Neil Young: `Rock´n`Roll will never die!´ oder frei nach dem PopRat Saarland: `Pop goes on!´“, sagte der ehemalige Vorsitzende des PopRates, Peter Meyer.

 

„Mich hatte die schnelle Corona-Hilfe der Union Stiftung für Künstlerinnen und Künstler im Saarland und in der Großregion beeindruckt und inspiriert. Und deshalb habe ich spontan 10.000 Euro zur Soforthilfe zur Verfügung gestellt, denn als Mitgründer und Beiratsmitglied des PopRates und Besitzer einer saarländischen Spielstätte weiß ich, wie groß die Not derzeit in der Band- und Locationszene ist. Damit helfen O.E.M. und der PopRat in der größten Not. Außerdem setzen wir ein Signal dafür, dass das reichhaltige popkulturelle Leben im Saarland nach der Corona-Krise direkt wieder Fahrt aufnehmen muss und wird und wir beleben saarländische Spielstätten wie etwa die wunderbare Luminanz“, sagte O.E.M-Gründer und PopRat Oliver Elm.

“Danke an Oliver Elm für diese äußert großzügige Spende und an den PopRat für eine weitere substantielle Initiative zugunsten der saarländische Szene. Wir freuen uns, dass die über Monate angestaute Aktivierungsenergie sich jetzt mit `Pop Goes On´ endlich entladen kann”, sagte Popscene-Chefredakteur und – Herausgeber Markus Brixius.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.