Am 6. April 2019 um 20 Uhr findet die Vernissage zur Ausstellung „the essence of men“ der PopRäte Varvara Kandaurova und Ada Fitz im Jules Verne in der Mainzer Straße statt. Wir freuen uns, dass der PopRat Partner der Ausstellung ist, welche zugleich der Startschuss für unser Fotojahr 2019 darstellt. Peter Meyer, der Vorsitzende des Poprates wird “the essence of men” mit einer Rede feierlich eröffnen.

Eine Afterparty findet ab 23:00 Uhr in der nahegelegenen Lokalität Hunter Thompson statt. Die Ausstellung endet mit einer Finissage und dazugehöriger Modenschau des Designers Fabian Schmidt am 30. April. Schon im vergangenen Jahr konnte Ada Fitz mit ihrer Ausstellung „regarde moi“ im Jules Verne einen großen Erfolg verbuchen. Um an diesen Erfolg anzuknüpfen haben die beiden Künstlerinnen unter anderem Unterstützung vom Ministerium für Bildung und Kultur und dem Poprat erfahren.

"the essence of men": Die Ausstellung der PopRäte Varvara Kandaurova und Ada Fitz

Hier das Exposé:

„Das Wesen der Männer. Eingefangen in einem Abbild, dass der Starrheit klassischer Portraits trotzt, indem es Intimität zeigt, die sonst im Verborgenen west.
Die Künstlerinnen Ada und Varvara, präsentieren mit ihrer Ausstellung „the essence of men“ eine Fusion aus Zeichnung und Fotografie. Inhalt der sechzehn in Zusammenarbeit erstellten Werke ist die künstlerische Auseinandersetzung mit unterschiedlichsten männlichen Charakteren des Saarlandes aus verschiedenen Branchen. Die Arbeiten setzen die Assoziation frei, dass die Figuren aus der Zeichnung als Skulptur herausbrechen. Durch die so assoziierte Änderung ihres Aggregatzustands, entsteht eine greifbare Lebendigkeit.“


Andrea Jaeckel-Dobschat

Andrea Jaeckel-Dobschat, geboren 1979 in Saarbrücken und bis April 2017 hauptberuflich tätig gewesen für eine Landtagsfraktion. Nach einer musikalischen Früherziehung begann sie im Alter von sechs Jahren Instrumente (Orgel, Keyboard und Gitarre) und Gesang zu lernen, trotzdem später Biologie studiert. Hat aber nicht geschadet, beruflich spielte bei ihr immer noch die Musik eine wichtige Rolle, wenn auch die Musik anderer. Sie schreibt und fotografiert seit 2002 für verschiedene On- und Offline-Musik-Magazine vor allem natürlich für ihr eigenes: venue music. Auch für verschiedene Musiker, Bands und Labels hat sie in den letzten Jahren gearbeitet, vor allem im Bereich Promotion, Fotos und bei allem, was mit “online” zu tun hat. Auch ein Buch entstand in diesem Rahmen: 2011 schrieb sie zusammen mit ihrem Mann die offizielle Band-Biographie für J.B.O. Eine Reihe von Booklets wurden mit ihren Fotos geschmückt und inzwischen gibt es auch ein erstes Album, auf dem ihre Stimme zumindest mal im Background-Gesang dabei ist. Neben venue music gehört ihre Freizeit musikalisch vor allem der Band Steel Panther, für die sie den offiziellen Fanclub Fanthers.com leitet. Seit Anfang 2018 kümmert sie sich um die Website und die Social Media Kanäle des PopRat Saarland e.V..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen