Viertes Konzert der Reihe „Pop goes on!“

veröffentlicht am

Viertes Konzert der Reihe „Pop goes on!“ des PopRates am Freitag, 17. September, 19.00 Uhr, mit Southern Caravan Breath im Inselgarten in Saarlouis

Die Konzertreihe „Pop goes on!“ des PopRates Saarland, unterstützt von der Oliver Elm Marketing GmbH (O.E.M.), geht in die vierte Runde: Am Freitag, 17. September, 19.00 Uhr, spielen Southern Caravan Breath im Inselgarten auf der Vauban-Insel in Saarlouis.

Ende April 2020  – Mitten im ersten Corona-Lockdown – hatte der PopRat zusammen mit der Oliver Elm Marketing (O.E.M.) ein Konzept zur Soforthilfe für saarländische Bands/Acts und zugleich für saarländische Clubs und Spielstätten entwickelt. O.E.M. hatte dafür 10.000 Euro Soforthilfe ausgelobt. Das Motto: Gage sofort, Gig nach der Corona-Krise. Die Oliver Elm Marketing GmbH (O.E.M.) buchte zusammen mit dem PopRat Saarland eine Konzertreihe saarländischer Bands in saarländischen Spielstätten für unmittelbar nach der Corona-Zeit. In der „Pop goes on“-Reihe werden zahlreiche saarländische Bands und Musikacts in saarländischen Clubs und Live-Spielstätten präsentiert. Jede ausgewählte Band, jeder DJ, jeder Musikact erhielt seine/ihre Gage unmittelbar und sofort als Soforthilfe für die bittere Zeit des Corona-Shut Downs und spielt den Gig jetzt – nach der harten Phase der Corona-Pandemie. Die Spielstätten präsentieren eine bereits von „Pop goes on!“ bezahlte Band und dürfen die Ticketeinnahmen und Getränkeeinnahmen behalten. Beworben werden die Gigs über die weit verzweigten Kanäle des PopRates und seiner Mitglieder sowie über den „Pop goes on!“-Partner Popscene.

Der hervorragende Nebeneffekt: „Pop goes on!“ ist die erste Reihe, die bewusst die hohe Qualität und große Vielfalt der saarländischen Bandszene in saarländischen Clubs und Spielstätten präsentiert.

Die Jury hatte im April 2020 getagt und aus den zahlreichen Einreichungen 19 Bands und Locations ausgesucht. Alle haben bereits ihr Geld erhalten.

Der Ticketerlös fließt direkt und unmittelbar in die Kassen der Clubs und Spielstätten und wird von den Clubs selbst organisiert. Tickets gibt es branchenüblichen und marktkonformen Konditionen.

Alle Konzerte werden streng nach den Corona-Regeln und mit aufwändigen Hygienekonzepten organisiert, die die Location-Inhaber verantworten.

Und hier die nächsten „Pop goes on!“-Konzerte, die sich über Clubs und Spielstätten im ganzen Saarland verteilen:

 

Montag, 20. September:              Final Heat Band, Simschel, Völklingen

Freitag, 15. Oktober:                    4Fliegen + Fashioned from Bone, JUZ, Neunkirchen

Freitag, 22. Oktober:                    Helmut Eisel & Christina Theis, Zum Hirsch, Saarbrücken

Freitag, 5. November:                  HENRI, Gasthaus Elch, Riegelsberg

Samstag, 13. November:             Storky Bones, Bahnhof, Niederwürzbach

Samstag, 27. November:            Sonnhalter, Terminus, Saarbrücken

tba:                                                 Kaysa, Mauerpfeiffer, Saarbrücken

tba:                                                 Trallskogen, Kurhaus Harschberg, St. Wendel

tba:                                                 Mother, Garelly-Haus, Saarbrücken

 

Weitere Termine werden demnächst veröffentlicht.

 

 

 

 

Southern Caravan Breath

 

Für Southern Caravan Breath geht es mit ihrem neuen Song „Faith Or Belief“ mit Vollgas in die nächste Runde. Attitüden aus den 70ern und Elemente der frühen 90er bestimmen ihren Sound. Rocco del Schlacko, Francofolies, Musikmesse Frankfurt, Köln, Amsterdam, London und Manchester… Die Saarbrücker haben im Rahmen ihres ersten Release, der „True Love EP“, schon so einige Konzerte in  Deutschland und Europa gespielt und ihre volle Energie auf jeglichen Bühnen entladen. Die erste EP wurde von Jon Caffery (Sex Pistols, Joy Division, Die Toten Hosen und viele mehr) produziert, der durch die selbstbewussten und energetischen Liveshows auf die Musiker aufmerksam wurde. Die zahlreichen Presse- und Radioreviews, die Platzierung in den Top 100 der iTunes Download Charts Rock Germany und die prompt ausverkaufte Erstauflage der CDs sprechen für sich. Nach ihren ersten Erfolgen ist es jetzt allerhöchste Zeit mit ihren berühmt berüchtigten Gigs und neuem Material zurückzukehren und zu zeigen, dass Deutschland wieder eine echte Rock´n´Roll Größe hat.

 

Inselgarten auf der Vauban-Insel in Saarlouis

 

Der Saarlouiser Inselgarten auf der Vauban Insel besteht nun seit neun Jahren und findet Jahr für Jahr immer mehr Beliebtheit. Ob Touristinnen und Touristen, die gerne die ehemaligen Festungsanlagen von Saarlouis bestaunen wollen, oder Gäste, die im Sommer eines der vielen Konzerte besuchen, die Vauban Insel bietet viele Gesichter und ist immer eine Reise wert. Auch in 2021 ermöglicht der Inhaber hier, an diesem wundervollen Ort, unter Einhaltung eines perfekten Hygienekonzeptes, Konzerte für die Besucherinnen und Besucher. Unter Einhaltung des Mindestabstandes ist Platz für circa 200 Gäste. Der Inselgarten hat im ersten Jahr der Pandemie schon mehrfach bewiesen, dass Konzerte auch in der Pandemie möglich sind. Tickets für die Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf.

Pop goes on

„Herzlichen Dank an Oliver Elm für diese großzügige und hilfreiche Geste in schwieriger Zeit. Die Aktion setzt ein wichtiges Zeichen der Solidarität in der saarländischen Band-, Livespielstätten- und Musikszene. Für diese Solidarität steht der PopRat seit seiner Gründung: Das Netzwerk hilft der Popkultur-, Kultur- und Kreativ-Szene im Saarland. Und die Konzert-Reihe ist eine tolle Chance, in zahlreichen Clubs und Spielstätten im ganzen Land endlich die große Vielfalt und Qualität der saarländischen Bandszene zu erleben: die umfänglichste Präsentation der saarländischen Pop-Musikszene und Lives-Spielstätten-Szene ever! Tob e continued. Und der Blick über die Krise hinaus soll auch Hoffnung geben: Es wird auch ein reichhaltiges (Pop-)Kulturleben nach Corona geben, frei nach Neil Young: `Rock´n`Roll will never die!´ oder frei nach dem PopRat Saarland: `Pop goes on!´“, sagte der Vorsitzende des PopRates, Peter Meyer.

 

„Mich hatte die schnelle Corona-Hilfe der Union Stiftung für Künstlerinnen und Künstler im Saarland und in der Großregion beeindruckt und inspiriert. Und deshalb habe ich spontan 10.000 Euro zur Soforthilfe zur Verfügung gestellt, denn als Mitgründer und Beiratsmitglied des PopRates und Besitzer einer saarländischen Spielstätte weiß ich, wie groß die Not derzeit in der Band- und Locationszene ist. Damit helfen O.E.M. und der PopRat in der größten Not. Außerdem setzen wir ein Signal dafür, dass das reichhaltige popkulturelle Leben im Saarland nach der Corona-Krise direkt wieder Fahrt aufnehmen muss und wird und wir beleben saarländische Spielstätten wie etwa die wunderbare Luminanz“, sagte O.E.M-Gründer und PopRat Oliver Elm.

“Danke an Oliver Elm für diese äußert großzügige Spende und an den PopRat für eine weitere substantielle Initiative zugunsten der saarländische Szene. Wir freuen uns, dass die über Monate angestaute Aktivierungsenergie sich jetzt mit `Pop Goes On´ endlich entladen kann”, sagte Popscene-Chefredakteur und –Herausgeber Markus Brixius.

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.