Englischsprachiger Online-Vortrag „Fighting Neocolonialism with Game Development“ von Allan Cudicio im Rahmen der Ringvorlesung „Decisions²: Analoges und digitales Game Design“ am 24.01.22

veröffentlicht am

Englischsprachiger Online-Vortrag „Fighting Neocolonialism with Game Development“ von Allan Cudicio im Rahmen der Ringvorlesung „Decisions²: Analoges und digitales Game Design“ am 24.01.22

 

Die öffentliche Game-Design-Ringvorlesung „Decisions²“ geht am 24.01.22 um 18:15 Uhr in die elfte Runde. Der Vortrag wird auf Englisch gehalten.

 

Nach etwa einem Jahrzehnt Erfahrung in großen und kleineren Games-Unternehmen gründete der italienisch-ghanaische Spieledesigner Allan Cudicio sein von Riot Games unterstütztes Studio Twin Drums. Er lebt zwischen Berlin und Accra und arbeitet derzeit am PC-Spiel The Wagadu Chronicles, dem ersten Afrofantasy-MMORPG. Allans große Leidenschaften sind Dungeons & Dragons, gebratene Kochbananen, Hunde, Radfahren und Gerechtigkeit.

 

Die historischen und aktuellen Gründe, die die Welt ungleich halten, wirken sich leider auch sehr stark auf unsere Medienlandschaft aus. Es gibt Gründe, warum wir sehr selten Spiele sehen, die von afrikanischen Kulturen inspiriert sind. Allan wird über die Entwicklung des bevorstehenden Afrofantasy-MMORPGs The Wagadu Chronicles sprechen, dem ersten seiner Art, und von den einzigartigen Herausforderungen und Möglichkeiten erzählen, die sich dabei aufgetan haben.

 

Die dritte Ringvorlesung in der Reihe findet vom 18. Oktober 2021 bis 7. Februar 2022 jeden Montag um 18:15 Uhr online auf Twitch statt und richtet sich sowohl an Studierende als auch an die Öffentlichkeit. Die Vorträge können von allen Interessierten online unter www.twitch.tv/gamedevsaar angeschaut werden, dauern 45 bis 60 Minuten mit anschließender Diskussion und werden mit einer Ausnahme auf Deutsch gehalten. Organisiert wird die Reihe von dem Saarbrücker Gamestudio DigiTales Interactive und der Medieninformatik der Universität des Saarlandes in Kooperation mit dem Optionalbereich, der Amerikanistik, der HBKsaar, der HTW Saar und dem PopRat Saarland. Gefördert und ermöglicht wird die Ringvorlesung von der Game Base Saar an der Saarland Medien.

 

Game Design spielt eine zentrale Rolle für das Medium Spiel und stellt eine enorm vielfältige Tätigkeit dar. Game Designer denken sich Mechaniken und Regeln aus und lösen komplexe Probleme unterschiedlichster Natur. Sie befassen sich mit Psychologie und Mathematik, basteln Prototypen, schreiben Anleitungen, halten Playtests ab und iterieren immer und immer wieder, bis ihr Design die gewünschte Erfahrung vermittelt. Dabei bewegen sie sich immer an den Grenzen zwischen den Disziplinen und stehen im engen Austausch mit allen anderen Bereichen der Spieleentwicklung. Die Vorlesung befasst sich sowohl mit dem Design digitaler als auch analoger Spiele und bietet einen breiten Überblick über die Aufgaben und Herausforderungen eines Game Designers.

 

Das vollständige Programm ist auf der Website (www.gamedevsaar.de/events) und den Social-Media-Kanälen von Game Dev Saar zu finden. Die Veranstaltung kann u. a. im Rahmen des Zertifikats Angewandte Popstudien an der Universität des Saarlandes eingebracht werden.

 

Kontakt: Jasmin Pfeiffer, jasmin@digitales.games

Englischsprachiger Online-Vortrag „Fighting Neocolonialism with Game Development“ von Allan Cudicio im Rahmen der Ringvorlesung „Decisions²: Analoges und digitales Game Design“ am 24.01.22


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.