Zweiter Infoabend für Club- und Spielstättenbetreiber: Unterstützung für Kleinkonzerte durch die Initiative für Musik

veröffentlicht am

Mit Kleinkonzerten bringen Clubbetreiber und Clubbetreiberinnen heute schon die großen Musiker von Morgen auf die Bühne und schaffen einen Raum für experimentelle Formate. Dabei gehen sie meistens ein finanzielles Risiko ein. Laufende Clubkosten und notwendige Abgaben erschweren es zunehmend, den Künstlern und Künstlerinnen angemessene Gagen zahlen zu können. Das neuentwickelte Förderprogramm „Live 100“ der Initiative Musik soll Spielstättenbetreiber hierbei unterstützen.

Bereits zum zweiten Mal lädt der PopRat zusammen mit der Initiative Musik zu einem Infoabend ein, um den saarländischen Spielstättenbetreibern ein neues Förderprogramm vorzustellen.
Alle interessierten Antragsstellerinnen und Antragsteller sind herzlich zum Infoabend am Dienstag, 3. Dezember, 19.00 Uhr, im Garelly-Haus des USUS Vereins, Eisenbahnstraße 14 in 66117 Saarbrücken eingeladen. Bitte meldet Euch dafür beim PopRat Saarland unter annika.pelzer@poprat.saarland an.

Das deutsche Förder- und Exportbüro Initiative Musik unterstützt Rock, Pop und Jazz aus Deutschland. Die Förderprogramme bieten Künstlerinnen und Künstlern finanzielle Freiräume und somit mittelbare Unterstützung in ihrer professionellen Entwicklung. Insbesondere zielen sie darauf ab, Nachwuchskünstlerinnen und Nachwuchskünstler, Musikerinnen und Musiker mit Migrationshintergrund sowie die Verbreitung ihrer Musik in Deutschland und auf ausländischen Märkten zu fördern. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Unterstützung von Musikclubs, die mit ihrer Arbeit maßgeblich zum Erhalt der kulturellen Vielfalt in Deutschland beitragen.

“Wir wollen als PopRat mit unserem Netzwerk für die Initiative Musik Scharnierfunktion und Türöffner ins Saarland sein, damit saarländische Clubs diese Fördergelder häufiger abrufen. Die lebendige und vielfältige Club- und Spielstättenszene des Saarlandes hat jede Unterstützung verdient. Durch unsere Vermittlung Anfang des Jahres gab es bereits erste Profiteure. Wir freuen uns, dass es nun auch Förderprogramme gibt, die sich speziell an kleine Clubs richten.”, sagte der Vorsitzende des PopRates Saarland, Peter Meyer.

Weitere Infos zu „Live 100“ unter www.initiative-musik.de

Im April diesen Jahres hatte die Zusammenarbeit von PopRat und Initiative Musik begonnen, als der PopRat zum ersten Infoabend einlud, bei dem Programme zur Digitalisierung von Beschallungs- und Lichttechnik vorgestellt wurden. Gastgeber des Abends war das Studio 30, welches auch selbst im Anschluss einen Förderantrag einreichte. „Nach der letzten Infoveranstaltung der Initiative für Musik in Kooperation mit dem PopRat über das Digi-Invest-Programm haben wir uns für eine Förderung durch die Initiative Musik beworben.“, berichtet Sebastian Biewer, Booker des Studio 30. „Mit den zur Verfügung gestellten Mitteln konnten wir unsere Lichttechnik erneuern und an moderne Produktionsstandards anpassen, außerdem konnten wir unsere Mischpulte digitalisieren und so eine professionelle Arbeitsumgebung für Bands und Techniker schaffen. Das Feedback der Bands zeigt uns, dass die Investitionen gut angelegt sind und das Publikum profitiert von besserem Sound und Lichteffekten.“

Der PopRat hofft, dass sich auf das neue Förderprogramm „Live 100“ wieder viele saarländische Spielstättenbetreiber bewerben werden.

Kategorien: Spielstätten

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.